Fleischgerichte · Soßen / Saucen · Sonstiges

Rinderroulade klassisch gefüllt, modern gegart

ZUTATEN

  • 6 Scheiben Rindfleisch (à 200 g, z. B. aus der Keule – Rouladenfleisch)
  • 6 mittelgroße Zwiebeln
  • 6 Essiggurken oder 8 Cornichons
  • 6 EL scharfen Senf Löwensenf
  • 200 g fetten Speck
  • 4 mittelgroße Karotten
  • 2 EL Tomatenmark
  • ½ l kräftiger Rotwein
  • 1 1/2 l Rinderfond
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz, Pfeffer, edelsüsser Paprika
  • 3 gehäufte TL Maisstärke und 3 EL kaltes Wasser anrühren

ZUBEREITUNG

  1. Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden. Essiggurken, Karotten und den Speck ebenfalls in Streifen schneiden.
  2. Das Fleisch auf der Oberseite mit dem Senf bestreichen, mit Salz, Pfeffer Paprika würzen.
  3. Die Rouladen mit den Zwiebel, Karotten, Essiggurken und dem Speck belegen. (Ca. 1/4 der Menge zurück behalten für die Soße)
  4. Die Rouladen aufrollen und mit Küchengarn binden oder zustecken.
  5. In einem großen Bräter etwas Öl erhitzen und die Rouladen darin von allen Seiten scharf anbraten. Dann herausnehmen und beiseite stellen.
  6. Die restlichen Zwiebel, Karotten und Speckstreifen in den Bräter geben und ebenfalls anrösten. Das Tomatenmark zufügen und unter Rühren anrösten, bis es am Topfboden leicht ansetzt und braun wird.
  7. Mit ¼ l Rotwein ablöschen und einkochen lassen, bis sich wieder Röststoffe am Topfboden bilden. Durch das Rösten verliert das Tomatenmark seine rote Farbe und es entsteht die typische dunkelbraune Farbe einer Bratensauce. Dann noch den restlichen1/4 l Rotwein zugeben und ebenfalls reduzieren.
  8. Den dunklen Rinderfond zugießen, Rouladen einlegen und die restlichen Essiggurken in den Sud geben.
  9. Die angerührte Maisstärke einrühren
  10. Die Rouladen mit einem rund ausgeschnittenen Backpapier zudecken und auf kleiner Stufe 2 1/2 Stunden simmern lassen.
  11. Die letzte 1/2 Stunde das Lorbeerblatt zugeben.
  12. Die Rouladen aus dem Bräter nehmen. Küchengarn entfernen und die Rouladen im Backofen bei 60 Grad warmhalten.
  13. Bei Bedarf kann die Soße leicht nachgebunden werden.
  14. Die Rouladen in die Sauce zurück geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Rouladen nochmals kurz in der Sauce erwärmen.

Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim zubereiten und einen guten Appetit 🍴eure Gitta 😀

Advertisements

10 Kommentare zu „Rinderroulade klassisch gefüllt, modern gegart

  1. Das hört sich mal wieder lecker an. Bei mir gibt es heute Dornfelder Rouladen im Römertopf auf einem Gemüsebett aus Wurzeln, Porree, Schalotten, Knoblauch sowie einer Pastinake und in einer Flüssigkeit aus Rotwein, Balsamico und Gemüsebrühe. Daraus wird dann die Soße gezaubert, dazu Salzkartoffeln und Rotkohl sowie ein Gläschen Dornfelder. Die Rouladen sind gefüllt mit Gewürzgurke, Zwiebel und Katenschinken, sowie Senf.
    Lieben Gruß, Ewald

    Gefällt 1 Person

  2. Mmhh das klingt herrlich! Meinst du ich koennte die Rouladen auch nach dem Braten in den Slowcooker/Crockpot ueberfuehren und da simmern lassen? Ich koche so gerne damit, es ist wirklich einfach und lecker.
    Viele Gruesse aus dem Yukon,
    Luisa

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s