Fond ' s · Selbermachen · Sonstiges

Kalbsfond – Kalbsbrühe aus der Beinscheibe

Für den Kalbsfond

  • 1 EL Zucker
  • 700 g Beinscheiben vom Kalb
  • 3,5 l Wasser
  • 200 ml trockener Weißwein
  • 100 g Knollensellerie geschält, in Stücke
  • 1 Stange Lauch geputzt und in Stücke
  • 3 Schalotten, geschält und grob geschnitten
  • 10 weiße Champignons, geputzt und geviertelt
  • ¼ Fenchelknolle, geputzt und grobe Würfel 
  • 3 Pimentkörner
  • 1 EL schwarze Pfefferkörner
  • 2 frische Lorbeerblätter
  • 8 – 10 Wacholderbeeren
  • 2 Tomate
  • 1 rote Paprika

Zubereitung

  1. Das Gemüse waschen und in grobe Stücke schneiden. Knoblauch zerdrücken und schälen. Ingwer schälen und grob schneiden.
  2. Den Zucker in einem Topf zum schmelzen bringen
  3. Die Zwiebel und das Gemüse mit zugeben, alles anschwitzen und mit dem Weißwein ablöschen
  4. Dann mit dem kalten Wasser auffüllen, das Fleisch ins kalte Wasser einlegen und langsam zum Kochen bringen.
  5. Die Temperatur sofort reduzieren und bei ca. 93 ° Grad 3-4 Stunden simmern lassen.
  6. Die Gewürze erst in der letzten Stunde zugeben.
  7. Fleischbrühe durch ein Sieb in einen anderen Topf abgießen.
  8. Entweder portionieren und kaltstellen, einwecken, einfrieren oder sofort verwenden: z.B. für Soßen oder für eine kräftige Suppe (evtl. frisches Gemüse hinzugeben und erneut erwärmen).

Das Fleisch der Beinscheiben könnt ihr entweder warm oder kalt zur Brotzeit mit Meerrettich oder Senf essen😉.

Wünsche euch viel Spaß beim Zubereiten. Mit diesem Grundfond braucht ihr keine industriell gefertigte Brühe mehr und ihr wisst genau was drin ist 😃

Liebe Grüße eure Gitta, die mit Liebe kocht.

Advertisements

8 Kommentare zu „Kalbsfond – Kalbsbrühe aus der Beinscheibe

  1. Mau Gitta,
    da hast Du aber etwas feines gekocht. Nur ein klitzekleines Fehlerchen ist in dem Rezept, Du sagst „das Fleisch der Beinscheibe könnt ihr warm oder kalt zur Brotzeit essen“.. korrekt muss es heissen:“ die Katze oder Kater in eurem Leben nimmt euch gern die Mühe ab das Fleisch weiter zu verwenden. Wenn ihr nett seid, teilt ihr mit der Katze/ dem Kater in eurem Leben und überlasst ihm /ihr die Beinscheibe. Bitte schön schäuzchengerecht klein geschnitten…
    Schnuur das schmeckt dem kleinen Kater….

    Schnuuuuur Felix

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s